Polizeieinsatztrainer Österreich Seminarinformationen

 

Seminar Online buchen Seminarfahrgemeinschaften bilden
 
Flinc Mitfahrzentrale

 

 

 

 

 

Auf dieser Seite finden Sie Allgemeine Informationen über die Seminarreihe "Sicherheit für Pädagogen".


Zielgruppe:

Lehrpersonal von Volksschulen, Hauptschulen, Sonderschulen, Polytechnischen Schulen, Berufsschulen, Berufsbildenden mittleren und höheren Schulen, Allgemeinbildenden höheren Schulen, Vortragende und Studierende an den Pädagogischen Hochschulen, sowie ErzieherInnen aus dem Bereich von Erziehungseinrichtungen (Schulheime, Internate etc.)

Seminarziel:

Wissenserweiterung in der professionellen Begegnung mit Gefahren- und Krisensituationen im täglichen Schulbetrieb bzw. in einer Erziehungseinrichtung.

Trainer:

Referenten des Vereins der Österreichischen Polizeieinsatztrainer, sowie erfahrene Experten aus dem Bereich des Krisenmanagements.

Seminarinhalte:

Rechtssicherheitstraining RST©:

  • Gesetzliche Rechte von Pädagogen
  • Gesetzliche Pflichten von Pädagogen
  • Selbsthilferecht
  • Durchsuchungsmöglichkeiten
  • Anhalterecht
  • Notwehr und Nothilfe etc.

Selbstsicherheitstraining SST©:

  • Maßnahmen zum Eigenschutz
  • Maßnahmen zum Schutz der Schüler
  • Steigerung der Handlungskompetenz

Gefährliche Gegenstände (Theorie und Praxis)

Krisenmanagement:

  • Umgang mit niederschwelligen Konflikten
  • Faktoren von Konflikt- und Gewaltprävention
  • Täter- / Opfermotive
  • Täter- / Opferbedürfnisse

Stresssimulationstraining (Theorie und Praxis)


Zielgruppe:

Lehrpersonal von Volksschulen, Hauptschulen, Sonderschulen, Polytechnischen Schulen, Berufsschulen, Berufsbildenden mittleren und höheren Schulen, Allgemeinbildenden höheren Schulen, Vortragende und Studierende an den Pädagogischen Hochschulen, sowie ErzieherInnen aus dem Bereich von Erziehungseinrichtungen (Schulheime, Internate etc.)

WICHTIGER Hinweis:

Dieses Fortbildungsseminar 1 knüpft inhaltlich an die bereits im Jahr 2008 durchgeführten Seminare "SICHERHEIT für Pädagogen©" bzw. an die im Jahr 2009/2010 angebotenen Seminare "SICHERHEIT für Pädagogen© - Grundseminar" an.

Seminarziel:

Wissenserweiterung in der professionellen Begegnung mit Gefahren- und Krisensituationen im täglichen Schulbetrieb bzw. in einer Erziehungseinrichtung.

Trainer:

Referenten des Vereins der Österreichischen Polizeieinsatztrainer, sowie erfahrene Experten aus dem Bereich des Krisenmanagements.

Seminarinhalte:

Rechtssicherheitstraining - RST©:

  • Gesetzliche Rechte und Pflichten von Pädagogen („Follow-up")
  • Selbsthilferecht, Durchsuchungsmöglichkeiten, Anhalterecht, Notwehr und Nothilfe etc. („Follow-up")
  • Gerichtsabläufe (Faktoren, welche im Anlassfall zu einem möglichen Gerichtsverfahren zur Feststellung der strafrechtlichen/zivilrechtlichen Verantwortung führen - inklusive „Verhalten vor Gericht")

Selbstsicherheitstraining - SST©:

  • Maßnahmen zum Eigenschutz und zum Schutz der Schüler
  • Steigerung der Handlungskompetenz
  • Praktisches Training

Krisenmanagement:

  • Entscheidungsfaktoren im Umgang mit risikoreichen Situationen
  • Bullying bzw. Mobbing (basic)
  • Umgang mit herausfordernden kommunikativen Situationen

Erweitertes Stresssimulationstraining (Theorie und Praxis)


Zielgruppe:

Lehrpersonal von Volksschulen, Hauptschulen, Sonderschulen, Polytechnischen Schulen, Berufsschulen, Berufsbildenden mittleren und höheren Schulen, Allgemeinbildenden höheren Schulen, Vortragende und Studierende an den Pädagogischen Hochschulen, sowie ErzieherInnen aus dem Bereich von Erziehungseinrichtungen (Schulheime, Internate etc.)

Seminarziel:

Wissenserweiterung in der professionellen Begegnung mit Gefahren- und Krisensituationen im täglichen Schulbetrieb bzw. in einer Erziehungseinrichtung.

Trainer:

Referenten des Vereins der Österreichischen Polizeieinsatztrainer, sowie erfahrene Experten aus dem Bereich des Krisenmanagements.

WICHTIGER Hinweis:

Dieses Fortbildungsseminar 2 knüpft inhaltlich an die bereits durchgeführten Seminare "SICHERHEIT für Pädagogen© - Grundseminar" und "SICHERHEIT für Pädagogen© - Fortbildung 1" an.

Seminarinhalte:

Rechtssicherheitstraining - RST©:

  • Herausforderung HANDY im Schulalltag
  • Pädagogen – GARANT für Alles?
  • Mobbing und Stalking aus der rechtlichen Perspektive
  • Gesetzliche Rechte und Pflichten von Pädagogen („Follow-up")
  • Selbsthilferecht, Durchsuchungsmöglichkeiten, Anhalterecht, Notwehr und Nothilfe etc. („Follow-up")
  • Steigerung der Rechtskompetenz

Selbstsicherheitstraining - SST©:

  • Maßnahmen zum Eigenschutz und zum Schutz der Schüler
  • Steigerung der Handlungskompetenz
  • Praktisches Training – Smooth Control

Krisenmanagement:

  • Möglichkeiten im Umgang mit Widerstand
  • Deeskalation durch effektives Kommunizieren
  • Gewaltpräventive Konzepte für Schulen

Erweitertes Stresssimulationstraining (Theorie und Praxis)


Zielgruppe:

Lehrpersonal von Volksschulen, Hauptschulen, Sonderschulen, Polytechnischen Schulen, Berufsschulen, Berufsbildenden mittleren und höheren Schulen, Allgemeinbildenden höheren Schulen, Vortragende und Studierende an den Pädagogischen Hochschulen, sowie ErzieherInnen aus dem Bereich von Erziehungseinrichtungen (Schulheime, Internate etc.)

Seminarziel:

Wissenserweiterung in der professionellen Begegnung mit Gefahren- und Krisensituationen im täglichen Schulbetrieb bzw. in einer Erziehungseinrichtung.

Trainer:

Referenten des Vereins der Österreichischen Polizeieinsatztrainer, sowie erfahrene Experten aus dem Bereich des Krisenmanagements.

WICHTIGER Hinweis:

Dieses Fortbildungsseminar 3 PREMIUM knüpft inhaltlich an die bereits durchgeführten Seminare "SICHERHEIT für Pädagogen© - Grundseminar", "SICHERHEIT für Pädagogen© - Fortbildung 1" und "SICHERHEIT für Pädagogen© - Fortbildung 2" an.

Seminarinhalte:

Rechtssicherheitstraining - RST©:

  • Festigung der Kompetenz und Umsetzung der erworbenen
    praxisbezogenen Rechtssicherheit im Schulalltag
  • „Follow up": Gesetzliche Rechte und Pflichten von Pädagogen
  • „Follow up": Abnahmemöglichkeiten, Selbsthilferecht
    Durchsuchungsmöglichkeiten, Anhalterecht, Notwehr
    und Nothilfe etc.

Selbstsicherheitstraining - SST©:

  • Maßnahmen zum Eigenschutz und zum Schutz der Schüler
  • Steigerung der Handlungskompetenz
  • Sicheres Einschreiten bei schulischen Akutfällen
  • Praktisches Training – Smooth Control

Krisenmanagement:

  • Krisen-/Konfliktintervention: Deeskalationsstrategie bei emotional gering bzw. stark belasteten Konflikten
  • Krisen-/Konfliktintervention: "Dazugehören vs. Draussenbleiben" Herausfordernde Situationen in der Schule "spürbar" machen

Erweitertes Stresssimulationstraining (Theorie und Praxis)


Zielgruppe:

Lehrpersonal von Volksschulen, Hauptschulen, Sonderschulen, Polytechnischen Schulen, Berufsschulen, Berufsbildenden mittleren und höheren Schulen, Allgemeinbildenden höheren Schulen, Vortragende und Studierende an den Pädagogischen Hochschulen, sowie ErzieherInnen aus dem Bereich von Erziehungseinrichtungen (Schulheime, Internate etc.)

Seminarziel:

Wissenserweiterung in der professionellen Begegnung mit Gefahren- und Krisensituationen im täglichen Schulbetrieb bzw. in einer Erziehungseinrichtung.

Trainer:

Referenten des Vereins der Österreichischen Polizeieinsatztrainer, sowie erfahrene Experten aus dem Bereich des Krisenmanagements.

WICHTIGER Hinweis:

Dieses Fortbildungsseminar 4 RELOAD knüpft inhaltlich an die bereits durchgeführten Seminare "SICHERHEIT für Pädagogen© - Grundseminar", "SICHERHEIT für Pädagogen© - Fortbildung 1" und "SICHERHEIT für Pädagogen© - Fortbildung 2" und "SICHERHEIT für Pädagogen© - Fortbildung 3 PREMIUM" an.

Es wird empfohlen, dass interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Fortbildungsseminar 4 RELOAD, das Grundseminar und alle drei Fortbildungsseminare bereits absolviert haben.

Seminarinhalte:

Intensivseminar zu den Kernthemen:

  • Rechtssicherheitstraining - RST©
  • Selbstsicherheitstraining - SST©
  • Krisenmanagement
  • Stresssimulationstraining

Zeitlicher Ablauf:

Tag 1: bis 17.00 Uhr einchecken in unserem Haus - 17.45 Uhr Abendessen - anschließend Seminareröffnung

Tag 2: Seminarzeit - 08.00 - ca. 18.00 Uhr

Tag 3: Seminarzeit - 08.00 - ca. 12.45 Uhr - danach Abschluss mit Mittagessen

Kosten:

Der "alle inklusive" Preis beinhaltet: Seminargebühr, Unterkunft im Komfortzimmer mit Vollpension in Buffetform, Benützung aller Sportanlagen des BSFZ, sowie Benützung der Seminar- und Übungsräumlichkeiten.

Unterbringung im Komforteinzelzimmer nach Verfügbarkeit mit € 10,- Aufschlag pro Nächtigung auf Wunsch möglich.

Hinweis zum Buchungsvorgang:

Bitte immer nur EINE Person mit den erforderlichen Daten in das Buchungsformular eintragen!!!! Die Daten jedes Einzelnen werden nämlich automatisch in eine Tabelle übernommen.

Anzahlung:

Wir bitten Sie um eine Akontozahlung von Euro 100,- bis 2 Monate vor Seminarbeginn auf unser PSK-Konto Nr. 91002055 - BLZ 60000 (IBAN AT116000000091002055) lautend auf Bundessporteinrichtungen GmbH, 5761 Maria Alm - Bei Überweisung bitte den Seminartermin angeben!!!

Den Restbetrag bezahlen Sie dann bitte direkt beim Seminar in bar oder per Überweisung - bitte rechtzeitig vor Seminarbeginn.

WICHTIGER HINWEIS:

Sollten sie bei der Online-Buchung die Information bekommen, dass die maximale Anzahl der Teilnehmer erreicht wurde - Warteliste - bitte KEINE Zahlung leisten. Wenn ein bereits gebuchter Seminarteilnehmer ausfällt werden Sie von uns verständigt.

Weitergabe des Seminarplatzes:

Ist die Anzahlung nicht rechtzeitig bei uns eingegangen, behalten wir uns das Recht vor, Ihren Seminarplatz weiterzugeben.

Stornoregelung:

Die Frist für eine kostenfreie Stornierung endet 2 Monate vor Seminarbeginn. Bei späterer Stornierung werden Stornokosten in der Höhe der Nächtigungsgebühren und anteilig die Seminargebühren verrechnet - insgesamt Euro 100,-.


Die Daten werden von der Bundessporteinrichtungen Gesellschaft mbH zum Zweck der gegenständlichen Vertragserfüllung (Administration und Organisation der Veranstaltung) verarbeitet. Bei der Verarbeitung der Daten handelt sich um die Datenkategorien Name, Adresse, Geburtsdatum und Veranstalter. Es besteht keine Absicht Ihre Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln. Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die Daten, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung der Daten sowie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung der Daten und das Recht auf Datenübertragbarkeit. Sie haben das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde. Die Bereitstellung der Daten Name, Adresse, Geburtsdatum und Veranstalter ist für die Erfüllung des gegenständlichen Vertrags notwendig. Ohne diese Daten ist eine Erbringung der Dienstleistungen unmöglich. Es besteht keine Absicht Ihre Daten für automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (Datenanalyse zu Verhalten, Gewohnheiten, Präferenzen,...) zu verarbeiten.
Ich bin damit einverstanden, dass meine in der Buchungsbestätigung angeführten personenbezogenen Daten sowie die damit in Verbindung stehenden Gruppendaten für die Weiterleitung an folgende Partner (Auftragsverarbeitungsvertrag vorhanden) verwendet werden dürfen:
- Sportministerium im Zusammenhang mit einer möglichen Verrechnung des Fördertarifs gemäß § 10a BSEOG
- Aberg - Hinterthal Bergbahnen AG, Hochkönigstraße 8, 5761 Maria Alm (für Organisation von Winter- und Sommersportwochen)
- Gemeindeamt Maria Alm, Am Gemeindeplatz 3, 5761 Maria Alm (für Tourismusabgabe und Meldescheine)
- Europäische Reiseversicherung AG, Adresse (nur im gewünschten Bedarfsfall, die Reiseversicherung für Sie abschließen zu können)

Mit der Anmeldung über das Formular auf dieser Seite, ist ihre Buchung verbindlich und die Stornofristen kommen im Bedarfsfall zur Anwendung. Weiters erklären Sie sich mit den Kosten, Stornoregelungen und mit unseren Datenschutzmaßnahmen (siehe Menüpunkt "Datenschutz") einverstanden.